ALT-DEFAULT

Wespen & Hornissen

Wespen und Hornissen sind nützliche Insekten welche sich deutlich durch ihre Körpergröße unterscheiden lassen. Während Wespen bis zu ca. 14 mm groß werden können, bringen es die in Deutschland heimischen Hornissen auf bis zu 35 mm Körpergröße.

Wespen und Hornissen sollten primär nicht als schädlich betrachtet werden, da sie durch das Bekämpfen von Schädlingen und das Bestäuben von Pflanzen wertvolle Dienste in der Natur leisten.

Wie erkennt man, dass man von einem Wespenbefall betroffen ist?

Der Wespen- bzw. Hornissenbefall liegt nur vor, wenn auf dem eigenen Grundstück ein Nest existiert und somit die die Anwesenheit der Insekten allgegenwärtig ist. Vereinzelte Tiere, die durch Essen oder Getränke angelockt werden, sind noch kein Anzeichen für einen Befall.

Welche Gefahren gehen von Wespen und Hornissen aus?

Die größte Gefahr geht von den Stichen der Insekten aus. Diese können allergische Reaktionen hervorrufen und im schlimmsten Fall (dem Versehentlichen Verschlucken beim Essen) die Atmung durch das Schwellen der Luftröhren erschweren oder verhindern. Zudem werden bei einem Stich Stoffe freigesetzt, der weitere Tiere anlockt und zum Stechen animiert.

Nicht zu unterschätzen ist zudem das erhöhte Stresslevel, welches durch die bloße Anwesenheit der Tiere hervorgerufen wird. Im Geschäftsumfeld kann sich dies bei permanenter Anwesenheit von Wespen und/oder Hornissen negativ auf die Kundschaft auswirken.

Wie kann man Wespen und Hornissen vertreiben?

Wenn es sich nur um einzelne Tiere handelt, ist es ratsam die verführerischen Lebensmittel nicht zu lange im freien stehen zu lassen und in einiger Entfernung zum genutzten Bereich alternative Köder zu platzieren. Diese locken die Insekten im Idealfall stärker an, als die gerade verwendeten Lebensmittel. Weiterhin ist es nicht ratsam auf Wespen und Hornissen mit Insektensprays sowie anderen Sprays oder Cremes auf die Tiere loszugehen. Das hektische Schlagen nach den Tieren macht diese nur nervös bzw. aggressiv und erzielt einen gegenteiligen Effekt.

Sollten Wespen oder Hornissen permanent auf dem eigenen Grundstück zu sehen sein, sollte man sich zur Sicherheit auf die Suche nach einem Hornissen- oder Wespennest machen. Diese sind vor allem an dunklen und geschützten Stellen, wie z.B. Dachböden, Carports oder Rollladenkästen zu finden.

Hat man das Nest gefunden, sollte man diese nicht auf eigene Faust bekämpfen. Professionelle Schädlingsbekämpfer sind im Umgang mit den Insekten geschult und werden die geeigneten Maßnahmen zur Beseitigung bzw. Umsiedlung der Hornissen- und Wespennester ergreifen. Die bevorzugte Lösung ist es die Nester an einen anderen Platz (in abgelegenen Gebieten) umzusiedeln und damit die nützlichen Tiere am Leben zu erhalten. Nur in Ausnahmefällen gibt es keine Alternative als das Abtöten der Nester.

Das Bayrische Landesamt für Umwelt hat hier ein Merkblatt zum Umgang mit Wespen und Hornissen bereitgestellt, in dem weitere Tipps aufgeführt sind.

Bitte zögern sie nicht uns zu kontaktieren, wenn Sie von einem Befall betroffen sind oder Unterstützung beim Suchen von Nestern benötigen.