ALT-DEFAULT

Ratten & Mäuse

Ratten und Mäuse. Man bekommt sie nur selten zu Gesicht, sie verstecken sich in Kellern, in der Kanalisation, auf Müllkippen, in Parks, in Lagerhäusern und auf Bauernhöfen. In Deutschland gibt es zwei verschieden Ratten- als auch zwei verschiedene Mäusearten. Beide gehören zur Gattung der Nagetiere und besitzen jeweils ein paar scharfkantige Schneidezähne mit denen sie Hartkunststoffe oder Metalle wie Aluminium, Kupfer oder Weißblech ohne weiteres durchnagen können.

Vorbeugende Maßnahmen und Bekämpfung bei Schadnagerbefall

Durch einfache Maßnahmen, beispielsweise das Entfernen von Gerümpel welcher als Unterschlupfmöglichkeiten genutzt wird, kann einen Schadnagerbefall meist schon im Vorfeld verhindern werden. Um eventuelle Risikobereiche aufzudecken, ist in der Regel eine gründlich Objektbegehung durch eine geschulte Fachperson notwendig.

Wurde ein Ratten- bzw. Mäusebefall festgestellt, müssen diese bekämpft und anschließend geeignete Maßnahmen gefunden werden, um ein erneuten Befall dauerhaft zu verhindern.

Über die Zeit haben sich bei der Bekämpfung von Ratten und Mäusen zwei Bekämpfungsmethoden etabliert:

  • Die erstere Variante, das Bekämpfen mit Fallen bzw. Lebendfallen ist die einfachste Variante. Diese sollte aber aus tierschutzrechtlichen Gründen nur von erfahren Fängern durchgeführt werden
  • Die Zweite Variante, und gleichzeitig auch die wirkungsvollste ist das Bekämpfen mit chemischen Mitteln. Wie alle Chemikalien, können auch diese Mittel – Rodentiziden – schädliche Auswirkung auf die Umwelt haben. Daher sollten diese Wirkstoffe und Präparate nur von geschulten Personen, welche alle gesetzlichen Vorschriften kennen und beachten, benutzt werden

Gefahren und Risiken

Beschädigung von Gebäuden und Fahrzeugen

Gerne werden Materialien wie Holz- und Kunststoffgegenstände von Ratten und Mäusen angenagt und dabei teils schwer beschädigt. Und es kann mitunter passieren, dass angenagte Stromkabeln Kurzschlüsse auslösen welche bisweilen auch zu schweren Bränden verursachen können.

Überträger von Krankheitserregern

Ratten und Mäuse sind die klassischen Überträger von Krankheitserregern, wie Viren, Bakterien, Pilze und Würmer auf Menschen und Haustieren. Die Erreger werden über den ausgeschiedenen Kot und Urin verschleppt. Ebenfalls sorgt der, hauptsächlich durch Mäuse, verursachte Schadfraß sowohl in Privathausalten als auch in Betrieben für hohe wirtschaftliche Schäden, welche sich jährlich im zweistelligen Millionenbereich bewegen.

 

Gerne beraten wir Sie bei der Bekämpfung von Schadnagern und finden auch geeigneten präventiven Schutzmaßnahmen, um einen erneuten Befall zu verhindern. Fordern Sie uns!