ALT-DEFAULT

Ameisen

Ameisen sind heimische Insekten, deren Größe bis zu 20 mm variiert und deren Lebenserwartung bis zu 20 Jahren betragen kann. In Deutschland gibt es viele Ameisenarten, wobei die Waldameise, die Wegameise sowie die Wiesenameise das höchste Vorkommen aufweist.

Wie kann man einen Ameisenbefall erkennen?

Das deutlichste Indiz für einen Befall von Ameisen im Wohnbereich sind die Insekten selbst. Die kleinen Tiere treten zunächst vereinzelt und später vermehrt in Form der für sie typischen Ameisenstraßen auf. Meist sind sie im Küchen- oder Essbereich anzutreffen, wo sie sich z.B. an Essensresten und dem Hausmüll bedienen.

Im Außenbereich können auch Spuren wie kleine Erdhügel sowie lockere oder brüchige Steinplatten auf einen Ameisenbefall hindeuten.

Gehen Gefahren von Ameisen aus?

Von den Ameisen geht üblicherweise keine große gesundheitliche Gefahr aus. Im Innenbereich kommt es vor allem zur Verunreinigung von Lebensmitteln, der unhygienischen Kontamination von Gewerbe- und Wohnräumen sowie der Beschädigung von technischen Geräten. Diese Kontamination durch Ameisen ist gefährlich für sterile Umgebungen in z.B. Produktionsstätten und Krankenhäusern. Darüber hinaus kann durch das vermehrte Auftreten der Insekten ein unhygienischer bzw. negativer Eindruck bei Kunden sowie Geschäftspartner entstehen und somit geschäftsschädigend wirken.

Wie lassen sich die Ameisen entfernen?

Die erste Maßnahme im Innenbereich sollte die Entfernung von Essensresten und des Hausmülls sowie die Reinigung von Küche und Essbereichen sein. Durch die Entfernung des primären Ziels wird die Ameise gezwungen nach anderen Nahrungsquellen zu suchen. Da dies in der Praxis meist nicht ausreicht, sollte die Bekämpfung mit Ködern und Insektiziden fortgeführt werden bis der Ameisenbefall nachweislich beseitigt ist.

Im Außenbereich leistet die Ameise unterirdisch auch wertvolle Dienste, welche dem Boden zugutekommen. Wird jedoch z.B. die Terrasse, der Weg oder der Rasen zu stark durch den Ameisenbefall beschädigt, so kann man auch hier mit Ködern und Insektiziden Abhilfe schaffen.

Bei einigen Ameisenarten, wie z.B. der Feuerameise, ist es ratsam einen professionellen Schädlingsbekämpfer hinzuzuziehen. Dieser ist im Umgang mit den Ameisen sowie deren Beseitigung geschult und kann die geeigneten Maßnahmen gezielt ergreifen.

Wie kann man dem Ameisenbefall vorbeugen?

Besonders im Erdgeschoss sollte es vermieden werden Essensreste oder unverschlossenen Müll lange herumliegen zu lassen. Offene Terrassen- oder Eingangstüren ebnen auch Ameisen und anderen Tieren den Weg zum Innenraum. Daher sollte die Bereiche rund um den Eingangsbereich regelmäßig auf ungebetene Gäste untersucht werden.

Weitere Tipps für den rund um das Thema „Ameisen im Haushalt“ sind hier aufgeführt.

Zögern Sie bitte nicht uns bei einem Ameisenbefall zu kontaktieren. Gern sind wir beim Anleiten von Maßnahmen sowie der Entfernung der Insekten zu einem fairen Preis behilflich.